ABO+2019-11-24 20:59

Wenn die Mundart zum Kunsterlebnis wird

Thun

Die Herbstlese von Literaare in der Konzepthalle überraschte am Samstag mit Wortakrobatik und Textspielereien. Der Anlass lockte zahlreiche Interessierte aus Nah und Fern an.

An der Lesung von Irene Graf (links) in der Konzepthalle 6 sorgte Edith Pieren für die passende «Untermalung».

An der Lesung von Irene Graf (links) in der Konzepthalle 6 sorgte Edith Pieren für die passende «Untermalung».

(Bild: Thomas Feuz)

  • Thomas Feuz

«Dert füre u nächär rächts!» Der freundliche Securitas-Mann weist Besuchern den Weg – dütsch u dütlech. Seine klare Aussage verstehen auch Ortsunkundige. Die Herbstlese von Literaare findet bereits zum dritten Mal statt. Einmal mehr bekommt dabei die Mundart ein grosses Podium. Rund um die Bühne mit gemütlichen Sitzgelegenheiten präsentieren Buchverlage, Bibliotheken, das Generationenprojekt «und» sowie Autorinnen und Kunstschaffende ihr Angebot.