17:28

Region

Ein Sommerdorfabend zum Dorfen

Ein Sommerdorfabend zum Dorfen

Meiringen

Am Mittwoch ging in Meiringen der zweite Sommerdorfabend über die Bühne.

Der vergessene Alphorn-Pionier vom Diemtigtal

Der vergessene Alphorn-Pionier vom Diemtigtal

Zwischenflüh

Kaum jemand kennt heute Adolf Oberli. Dabei wurde in dessen Küferwerkstatt in Zwischenflüh der Weg für den modernen Alphornbau geebnet.

ABO+
Claudius Jezella
Ein pinkfarbener Kiosk als Mahnmal für den Gletscherschwund

Ein pinkfarbener Kiosk als Mahnmal für den Gletscherschwund

Grindelwald

Die Künstlerin Barbara Kiener bemalte in einer illegalen Aktion den ehemaligen Kiosk beim Oberen Grindelwaldgletscher.

Die Spätzünder aus dem Saanenland

Die Spätzünder aus dem Saanenland

Gstaad

Der 23-jährige Florian Aellen sein 21-jähriger Bruder Philipp waren schon keine Jungschwinger mehr, als sie mit diesem Sport begonnen haben. Dennoch haben sie beide schon Kränze geholt. Beispielsweise letzten Sonntag am Oberländischen Schwingfest.

Christoph Buchs
Das Canyoning-Unglück im Saxetbach wühlt auch heute noch auf

Das Canyoning-Unglück im Saxetbach wühlt auch heute noch auf

Vor 20 Jahren erschütterte ein schweres Canyoning-Unglück im Berner Oberland die Welt. Im Saxetbach wurde eine Gruppe abenteuerlustiger Touristen mit ihren Guides von einer Flutwelle überrascht. 21 Menschen kamen ums Leben.

Der Brienzersee – zutiefst Aare

Der Brienzersee – zutiefst Aare

Der Weg von Iseltwald zum Giessbach gilt als einer der schönsten Uferwege der Schweiz. Fast durchwegs direkt am Brienzersee, führt er durch Bergwald mit knorrigen Stämmen, zu Badeplätzen und zu einem Jugendstilhotel mit Aussicht.

ABO+
Andreas Staeger
Eingespieltes Team, einmalige Strecke und grosser Rückhalt

Eingespieltes Team, einmalige Strecke und grosser Rückhalt

Grindelwald

3000 Läuferinnen und Läufer nehmen am Samstag am 7. Eiger Ultra Trail in Grindelwald teil. Der Event ist auch für den Tourismus interessant.

«Wir haben es gerne lustig»

«Wir haben es gerne lustig»

Interlaken

Generationenwechsel: Für das 16. internationale Gauklerfest vom letzten Juli-Wochenende übernimmt Sophie Stapel zwar noch nicht das Zepter, aber immerhin einige Aufgaben ihres Vaters.

Alex Karlen
Brüchiger Fels gibt einiges an Mehrarbeit

Brüchiger Fels gibt einiges an Mehrarbeit

Beatenberg

Die Felssicherungsarbeiten bei Sundlauenen haben ein weit grösseres Ausmass angenommen als geplant. Bis Ende August entsteht über der Kantonsstrasse ein 130 Meter langes neues Steinschlag-Schutznetz.

ABO+
Bruno Petroni
Kamberkrebse im Thunersee entdeckt

Kamberkrebse im Thunersee entdeckt

Leissigen

Ein Leser dieser Zeitung fand Kamberkrebse in Leissigen. Die aus Amerika stammenden Tiere haben sich auf Kosten einheimischer Krebsarten verbreitet.

Kosmisches Schattenspiel an der Schynige Platte

Kosmisches Schattenspiel an der Schynige Platte

Oberland

Dank wolkenlosem Himmel war die partielle Mondfinsternis gut sichtbar.

Bruno Petroni
Nachhaltigkeit auch beim Cüpli

Nachhaltigkeit auch beim Cüpli

Gstaad

Das J. Safra Sarasin Swiss Open Gstaad setzt weiterhin auf umweltschonende Massnahmen und soll in eine gesunde Zukunft geführt werden.

ABO+
Kerem S. Maurer
Die bösesten Berner Jungschwinger steigen in die Hosen

Die bösesten Berner Jungschwinger steigen in die Hosen

Hasliberg

Diesen Samstag, eine gute Woche vor dem Brünigschwinget, findet an gleicher Stätte der Bernisch-kantonale Nachwuchsschwingertag statt.

ABO+
Christoph Buchs
Wenn die Bise die Aare abkühlt

Wenn die Bise die Aare abkühlt

Es ist sommerlich warm, doch beim Bad in der Aare friert man. Warum das so sein kann, hängt von wenigen, aber entscheidenden Faktoren ab.

ABO+
Reto Pfister
1
«Es tut sich etwas in Wengen»

«Es tut sich etwas in Wengen»

Wengen

Direktor Roger Wyrsch erklärt, was der Wechsel vom Ferienverein zu Arenas The Resorts für das Victoria-Lauberhorn bedeutet und welche Rolle das Haus im Bergdorf übernehmen will.

ABO+
Samuel Günter
«Kein Zeichen gegen den FC Thun»

«Kein Zeichen gegen den FC Thun»

Gstaad

Seit Jahren verbringt die erste Mannschaft des FC Thun die Sommertrainingslager in Gstaad. Nun geht die Destination eine Partnerschaft ein – ausgerechnet mit YB.

ABO+
Nik Sarbach
Wandertipp Hundsrügg: Breiter Rücken mit viel Aussicht

Wandertipp Hundsrügg: Breiter Rücken mit viel Aussicht

Zweisimmen

Die Wanderung über den Hundsrügg ist eine Panoramatour ersten Ranges. Der langgezogene, breite Höhenzug bietet eine grossartige Aussicht ins Simmental, ins Saanenland und zu den Felszinnen der Gastlosen.

Andreas Staeger
Der grosse Kongress zum runden Geburtstag

Der grosse Kongress zum runden Geburtstag

Interlaken

In dreieinhalb Wochen treffen sich bis zu 500 Höhlenforscher zum 14. nationalen Kongress. Dieser findet bereits zum dritten Mal in Interlaken statt, dem Ausgangsort des Karstgebiets Siebenhengste-Hohgant.

ABO+
Bruno Petroni
Die vielen Touristen stellen Einheimische vor Probleme

Die vielen Touristen stellen Einheimische vor Probleme

Überfüllte Plätze, Verdrängung von lokalen Geschäften, steigende Immobilienpreise – ein überbordender Fremdenverkehr kann zu Problemen führen. Im Kanton Bern stellt sich die Frage: Ab wann werden es zu viele Touristen?

ABO+
Quentin Schlapbach
8
Neues Doppelkonzert an der Lenk ist noch kein Selbstläufer

Neues Doppelkonzert an der Lenk ist noch kein Selbstläufer

Die Weltstars bespielen nicht nur die Kirche von Saanen und das Festivalzelt Gstaad – auch Gemeinden wie Zweisimmen, Boltigen und jetzt neu die Lenk profitieren.

ABO+
Svend Peternell