2019-05-15 08:48

Eine neue Strasse für 7 Millionen Franken

Frutigen

Die Rinderwaldstrasse soll saniert werden. Am Sonntag entscheidet das Volk über den nötigen Kredit.

Die Rinderwaldstrasse ist in schlechtem Zustand. Die Sanierung soll Abhilfe schaffen.

Die Rinderwaldstrasse ist in schlechtem Zustand. Die Sanierung soll Abhilfe schaffen.

(Bild: PD)

  • Nik Sarbach

Die Rinderwaldstrasse erschliesst 42 Wohnhäuser, 7 Ferienhäuser sowie 44 Weid- und Sennhütten. Diese zu erreichen, ist vor allem im Winter mühsam geworden, denn die Strasse ist zunehmend in marodem Zustand. Bereits heute wendet die Gemeinde Frutigen jährlich rund 30000 Franken für den Unterhalt auf, Tendenz steigend.

Weil die Strasse ohnehin sehr schmal ist und wegen des schlechten Unterbaus anfällig für Schäden, entschied sich die Gemeinde bereits vor zehn Jahren für eine tiefgreifende Sanierung und einen Ausbau. Am Sonntag befindet das Frutiger Stimmvolk nun über den Bruttokredit, mit dem das Projekt finanziert werden soll.

Teures Projekt

Die Strasse schlängelt sich ab Steg-Achseten in engen Kurven steil den Hang empor. Allein schon das Gelände macht das Projekt nicht eben billig: «Die Sanierung betrifft viele Stützelemente, die zum Teil ihr historisches Erscheinungsbild behalten müssen», sagt der Frutiger Bauverwalter Peter Wenger. «Hinzu kommen diverse Verbreiterungen der Strasse und der Bau neuer Ausweichstellen.»

Die Strassenbreite soll künftig überall mindestens drei Meter betragen, sodass sie ebenso für landwirtschaftliche Fahrzeuge mit Zwillingsrädern wie auch für LKW problemlos befahrbar ist. Insgesamt rechnet die Gemeinde für Sanierung und Ausbau mit Kosten in Höhe von knapp 7,2 Millionen Franken.

Die Kosten für das Projekt trägt aber nicht allein die Gemeinde. Sowohl der Bund als auch der Kanton haben Subventionen in Höhe von total 4,5 Millionen Franken in Aussicht gestellt. Von den verbleibenden Restkosten tragen die Grundeigentümer 30 Prozent, so sieht es der Vorschlag des Gemeinderates vor. Für die Gemeinde bliebe damit ein ­Betrag in Höhe von gut 1,8 Millionen Franken. Heisst das Stimmvolk den Bruttokredit am Sonntag gut, wird die Rinderwaldstrasse zwischen 2021 und 2027 in drei Etappen saniert und erweitert.

Am Sonntag stimmen die Frutigerinnen und Frutiger ebenfalls über eine Erweiterung des Schulhauses Widi für 5,85 Millionen Franken und die definitive Einführung der Schulsozialarbeit ab.

Berner Oberländer