2018-12-04 11:21

Wyss und Aebersold neu im Gemeinderat

Gündlischwand

An der GV Gündlischwand wurde gewählt, ein Kreditgeschäft musste verschoben werden.

Die neuen Gemeinderäte Andreas Aebersold (links) und Ueli Wyss.

Die neuen Gemeinderäte Andreas Aebersold (links) und Ueli Wyss.

(Bild: PD)

Die zwei Gündlischwander Gemeinderatsmitglieder Armin Gertsch (Ressort Bau) und Christian Zimmermann (Wasser und Abwasser) beendeten ihre Amtszeit frühzeitig. Als Ersatz schlug der Gemeinderat Andreas Aebersold und Ueli Wyss vor. Das Stimmvolk wählte sie an der Gemeindeversammlung einstimmig, wie die Gemeinde schreibt. Weiter wurde Nathalie Matzken für weitere vier Jahre als Gemeinderätin ebenfalls einstimmig gewählt.

Budget mit Defizit

Der Gemeinderat empfahl der Versammlung die Beibehaltung der bisherigen Steueranlage von 1,90 Einheiten. Diesem Antrag folgten die 45 anwesenden Stimmberechtigten einstimmig. Im Gesamthaushalt resultiert ein Aufwandüberschuss von 29'880 Franken, der allgemeine Haushalt schliesst mit einem Aufwandüberschuss von 60'580 Franken ab.

Für das Jahr 2019 sind Nettoinvestitionen von 163'000 Franken geplant. Enthalten sei die bereits genehmigte Investition für die Sanierung Wanderweg, wo noch nicht der gesamte Kredit von 190'000 Franken ausgeschöpft ist. Weiter sei der Gemeindebeitrag für den Beitritt zum Gemeindeverband Forst Lütschinentäler von 43'000 Franken in den Nettoinvestitionen enthalten.

Noch fehlen Zahlen

Das in die Jahre gekommene Schulhaus muss saniert werden. Dem Gemeinderat sei bereits zu Beginn der Gemeindeversammlung klar gewesen, dass das Geschäft «Genehmigung Verpflichtungskredit Sanierung Schulhaus» noch nicht zu einer definitiven Abstimmung kommen kann. Es liegen noch nicht alle Zahlen im Detail vor. Das Geschäft wird voraussichtlich auf die nächste Gemeindeversammlung im Frühling 2019 verschoben.

Die Wiederwahl von Marianne Stettler in die Rechnungsprüfungskommission sowie die Neuwahl von Werner Lengacher (Wasser- und Abwasserkommission) und Heinz Seematter (Forstkommission) wurden einstimmig bestätigt. Für den neu gewählten Gemeinderat Ueli Wyss, der als Mitglied in der Baukommission tätig war, muss ein Ersatz gesucht werden. Da dies nicht traktandiert war, wird der Sitz in der Baukommission bis zur nächsten Gemeindeversammlung im Frühling 2019 vakant sein.

Jungbürger gefeiert

Im Anschluss an die Gemeindeversammlung fand die Jungbürgerfeier statt. Mit der Übergabe des Bürgerbriefes konnten je eine Jungbürgerin und ein Jungbürger in den Kreis der Stimmberechtigten aufgenommen werden.

pd