ABO+2019-08-13 17:11

Der Titelverteidiger ist auch Favorit

Thun/Schilthorn

3,1 Kilometer Schwimmen, 97 auf dem Roadbike, 30 auf dem Mountainbike und 25 Berglauf, insgesamt 155,1 Kilometer und 5500 Meter Steigung: Das ist der Inferno-Triathlon.

Sämi Hürzeler am Inferno-Triathlon 2018 auf dem Weg zum Schilthorngipfel und zu seinem 5. Sieg. Foto: PD/swiss-image

Sämi Hürzeler am Inferno-Triathlon 2018 auf dem Weg zum Schilthorngipfel und zu seinem 5. Sieg. Foto: PD/swiss-image

  • Ueli Flück

Es gibt nicht viele international besetzte Sportevents, an denen Oberländer als Favoriten antreten. Am Inferno-Triathlon, der in Thun beginnt und auf dem Schilthorn endet, startet am kommenden Samstag aber der in Därligen aufgewachsene und nun in Wilderswil wohnende Samuel «Sämi» Hürzeler als erster Siegesanwärter.