ABO+2019-07-17 14:50

Topbeamte sollen mit heiklen Jobs warten

«Der Fall Brupbacher hat das Fass zum Überlaufen gebracht», sagt die SP. Jetzt will sie eine Wartefrist für Seitenwechsel von hohen Bundeskader.

Peter Brupbacher. Der frühere Generalsekretär von Johann Scheider-Ammann arbeitet heute für Swissmem. Foto: Marcel Bieri (Keystone)

Peter Brupbacher. Der frühere Generalsekretär von Johann Scheider-Ammann arbeitet heute für Swissmem. Foto: Marcel Bieri (Keystone)

Der Fall Brupbacher nimmt Fahrt auf. Schon drei parlamentarische Kommissionen befassen sich mit den Interessenkonflikten des früheren Generalsekretärs von Wirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann. Nun steht sogar eine Lex Brupbacher im Raum: Die SP fordert für oberste Bundeskader eine zwingende Karenzfrist von 12 Monaten, um problematische Seitenwechsel künftig zu vermeiden. Brupbacher hatte im November seinem heutigen Arbeitgeber Swissmem vertrauliche Informationen über eine Debatte in der Aussenpolitischen Kommission (APK) weitergeleitet. Das haben Recherchen dieser Zeitung ergeben.

  • loading indicator